Brandmeldeanlage - Alarmanlage

 
Ein Funk- oder Bus-Gefahrenmeldesystem ist eine Alamierungsanlage, die im Rahmen des Sicherheitssystems u.a. als Brandmeldeanlage nach DIN 14675 oder nach der DIN VDE 0826-1 bzw. DIN VDE V 0826-2 als Gefahrenmeldeanlage oder als Brandwarnanlage dienen kann.
Auch als Hausalarmierungsanlage bezeichnet, dient die Gefahrenmeldeanlage, je nach Art des Systems, dem zuverlässigen Schutz vor Brand, Einbruch und Überschwemmung.
Das Brandmeldesystem kann auf Wunsch aufgrund der modernen Funktechnik problemlos in Wohnhäusern, Industriegebäuden sowie gewerblichen Gebäuden installiert werden, ohne dass Kabel verlegt werden.
Bei einem Funk-Gefahrenmeldesystem besteht die Möglichkeit, sich zwischen unterschiedlichen Sicherheitssystemen zu entscheiden. Hierbei ist es möglich, mehrere Funkkomponenten für die jeweiligen Funktionen mit einer Gefahrenmeldeanlage zu verwalten. So können Sie sich ein individuelles Gefahrenmeldesystem zusammenstellen. Die Hausalarmierungsanlage kann auch als Alarmanlage dienen.

Die Hausalarmierungsanlage kann auch ausschließlich dem Brandschutz dienen. Hierzu können Funk-Rauch- und Thermomelder, wie beispielsweise optische Rauch- und Hitzemelder, installiert werden. Diese warnen zuverlässig vor Bränden bzw. vor Rauchentwicklung.
Zusätzlich kann das Gefahrenmeldesystem mit einem Funk-Gasmelder verbunden werden, der beim Austritt von Flüssiggasen, wie Methan, Butan oder Propan, alarmiert.
Auf Wunsch des Kunden können die Funk-Systeme individuell mit einem Funk-Wassermelder verbunden werden, so dass sie Schutz vor Überschwemmungen durch Rohrbrüche o.ä. bieten.
Zuverlässigen Schutz bieten sie zusätzlich vor Einbrüchen, wenn das System als Alarmanlage installiert wird.